Freitag, 8. Juni 2012

Verbandskasten dabei?

Ich stellte mir schon länger die Frage, ob ich mir nicht ein Erste-Hilfe-Kit zulegen sollte, da wir ja nicht nur urban cachen und immer was passieren kann. Zwar hat das Petchen schon länger ein kleines Tatonka First Aid Kit, aber er ist ja auch nicht immer dabei - und gestern bei Rossmann lief mir dann eine Erste-Hilfe-Tasche für 5,99 EUR über den Weg :


Man beachte die tollen Artefakte der JPEG-Kompression :P

Mit einer Größe von ca. 18 x 14 x 8 cm ist die Tasche zwar nicht die kleinste, dafür ist aber viel drin. Genauer gesagt:
  • 8 Pflasterabschnitte (10 x 6 cm)
  • 10 Pflasterstreifen (1,9 x 7,2 cm)
  • 5 Fingerverbände (1,8 x 2 cm)
  • 5 Fingerkuppenverbände
  • Heftpflasterspule (5 x 2,5 cm)
  • Dreiecktuch
  • Fixierbinde (4 x 6 cm)
  • Fixierbinde (4 x 8 cm)
  • 2 sterile Wundkompressen
  • steriles Verbandtuch A
  • steriles Verbandpäckchen M
  • 14,5 cm Schere
  • Sicherheitsnadeln
  • Splitterpinzette
  • Zeckenzange
  • 2 Paar Einmalhandschuhe
  • Erste-Hilfe-Anleitung


Somit bin ich schonmal gut ausgestattet, falls jemand in eine Glasscherbe tritt, die sich dann durch die Schuhsohle in den Fuß bohrt, sodass das Blut nur so raussifft... (nicht, dass das schonmal passiert wäre ). Das Kit macht jedenfalls insgesamt einen guten Eindruck. Ich bin zwar kein Profi, aber die Zeckenzange und die Pinzette finde ich sehr praktisch und hätte damit in einem First-Aid-Kit nicht gerechnet. Außerdem wurden die einzelnen Bestandteile nicht einfach in die große Tasche gestopft, zwei kleine durchsichtige Taschen (je eine auf jeder Seite) halten alles beisammen, sodass nichts abhanden kommt.



Falls also jemand noch ein Erste-Hilfe-Paket sucht, dieses erscheint mir gut und günstig. Aber eigentlich wollte ich in diesem Post nicht für Rossmann werben(von der ich ganz nebenbei eh nichts hätte ), sondern eher auf das Thema Erste Hilfe und Sicherheit beim Cachen aufmerksam machen. Passieren kann immer was, also legt euch lieber ein kleines Erste-Hilfe-Set zu, bevor ihr mitten im Wald blutet, euch noch alles einsaut und wer weiß was noch... Bei so viel Krempel, wie wir Geocacher im Rucksack und in den Taschen rumschleppen, wird sowas doch wohl auch drin sein .

Und zum Abschluss noch ein spezieller Dank an Psycho_vm: Deine Rettungsdecke hat in meinem neuen Erste-Hilfe-Kit auch einen Platz bekommen !

Kommentare:

  1. Cool! Du schreibst ja seit neuem irgendwie immer über genau das, was bei mir so ansteht.

    Ich hab auch das kleine Tatonka-Kit.
    Das habe ich neulich bei einer regnerischen Wanderung aber irgendwie unbewusst nass bekommen, und jetzt ist die Schere gerostet usw.

    Somit stand bei mir das "Deuter First Aid Kit Dry M" http://www.deuter.com/de_DE/zubehoer-detail.php?category=63&id=2094

    oder eines von Ortlieb http://ortlieb.de/_prod.php?lang=de&produkt=fak_medium
    an.

    Aber bei dem "werbefreien Laden" komme ich morgen auch vorbei.. Und Ziploc-Beutel hab ich auch noch... Mal sehen. ;)

    Wäre in dem Rossman-Pack noch ein Bisschen Platz zum Aufstocken (Petzl e+lite, Zeckenzange, kleines Messer etc.)??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, ich kann Gedanken lesen ;D

      Das mit dem Rosten ist natürlich ärgerlich. Immerhin sind die Verbandssachen in Frishhaltebeuteln eingepackt und sollten in so einem Falle hoffentlich trocken bleiben.

      Uhh, die Deuter und auch die Ortlieb Tasche haben aber ordentliche Preise für die Wasserdichtigkeit. Gibt es solche Xcase / Matchbag / whatever Taschen nicht günstiger und man befüllt sie dann einfach selbst? Ist dann zwar weniger stylisch, aber billiger ;)

      Zeckenzange brauchst du ja nicht mehr aufstocken, die ist ja schon dabei :) Ansonsten sehe ich für ein kleines Messer und eine kleine Kopflampe (die e+lite kannte ich noch gar nicht) genug Platz. Die Rettungsdecke passte ja auch noch locker in die Mitte und vor allem in den Ecken gibt es noch genug Platz. Gestopft ist sie im Auslieferungszustand überhaupt nicht. Kannst du dir morgen hoffentlich in live angucken - in meinem Rossmann gestern war's allerdings das letzte Exemplar.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Hallo

    sehr schön das sich auch mal jemand mit dem Thema Erste Hilfe auseinander setzt.
    Da ich viel mit dem MTB zum Cachen unterwegs bin, habe ich mir auch ein kleines Paket zusammengestellt. Allerdings "nur" in einem Zip-Beutel, hautsache wasserdicht.
    Ich habe dort drin: Handschuhe, div Pflaster, zwei sterile Wundauflagen 10x10, zwei Verbandpäckchen, zwei Tupfer, ne kleine Beatmungsmaske (die vom Schlüsselbund) ne Rolle Leukosilk, eine Rettungsdecke, ein Dreiecktuch, sowie verschiedene Steristripes. Damit kann man sich schon mal behelfen. Denn ich findes nichts schlimmeres, als mit leeren Händen da zu stehen und nichts zu machen, oder nichts machen zu können.

    Das von dir vorgestellte Päckchen finde ich gar nicht schlecht. So könnte ich den Zip-Beutel mal gegen die austauschen :-)

    Grüße aus Braunschweig
    Marcus

    AntwortenLöschen
  3. Eine gute Idee, auch die Rettungsdecke wollte ich dir schon empfehlen, aber weiter unten kam ja schon die Ergänzung. Ich würde noch einige sterile Wundauflagen ergänzen, davon hat man nie genug und noch zwei Verbandpäckchen.

    Gruß MaKG700c

    PS: übrigens, es heißt richtig "Verbandkasten" ;-))

    AntwortenLöschen
  4. Moin moin,

    Mit dem Kasten ist man schon sehr gut ausgerüstet... Alles kann man eh nicht mit sich tragen. Dafür müsste die Tasche dann einfach größer sein. Aber wichtig ist ja das man was in der Hand hat um die Erstversorgung machen zu können...

    Ich habe mir auch eine Tasche bestellt, also zum Cachen allgemein und dort werde ich dann auch meine ganzen Utensilien hinein tun und auch natürlich "First-Aid" :)

    Greetz

    AntwortenLöschen
  5. ...ein toller Tipp - ich werde mal sehen, ob ich auch noch so eines ergattern kann!

    Danke & Gruß :)

    AntwortenLöschen