Mittwoch, 1. August 2012

Ein paar Lübsche Statistiken

Da ich im November 2011 den Geocache Challenge Cache: 666 Funde in Lübeck versteckt habe, habe ich ebenfalls eine Datenbank mit allen Lübschen Geocaches angelegt um zu beobachten, ob die Challenge erfüllbar bleibt. Für alle Unwissenden: Lübsch ist ein altes Adjektiv und ein Synonym für Lübecker und hat nichts Mit Lübzer Bier zutun .

Ab und an aktualisiere ich die Datenbank und sammle somit auch die archivierten Dosen, die sonst ja quasi im Nirvana verschwinden (es sei denn man kennt GC-Code oder Owner). Dabei kam ich zu folgender Auswertung:


Aktuell gibt es 715 Geocaches (677 aktiv und 38 disabled) im Landkreis Lübeck, der übrigens 214,1 km² groß ist. Das entspricht einer Cachedichte von 3,34 Caches / km².

Diese Caches teilen sich auf in 433 Tradis (60,6%), 171 Mysteries (23,9%), 97 Multis (13,6%), 4 Letterboxen (0,6%), 4 Events (0,6%), 3 Wherigos (0,6%) und 3 Earthcaches (0,4%).

30 Geocaches haben eine Difficulty-Wertung von 4.0 oder höher, 42 Geocaches eine Terrain-Wertung von 4.0 oder höher. Für die extemen Cacher noch etwas detaillierter: Es gibt 5 D5-Caches und 26 T5-Caches.

Gegenteilig dazu gibt es 423 Geocaches mit Terrain-Wertung bis 2.0 und Difficulty-Wertung bis 2.0 (sozusagen "Anfänger-Caches").

Seit November 2011 wurden übrigens 160 Geocaches im Landkreis Lübeck archiviert, das sind immerhin ca. 18,3% also fast jeder fünfte Geocache!

Wahrscheinlich wird dieser Post größtenteils die Lübschen Leser meines Blogs interessieren, aber ich wollte diese Zahlen mal für die Nachwelt festhalten.

Kommentare:

  1. Hey... wie findest du denn raus ob eine Dose in Lübeck oder nicht doch schon im angrenzenden Landkreis liegt? Hast du zufällig Kartenmaterial für GC bei welchem man die Landkreisgrenzen sehen kann oder machst du das über ein gsak makro?

    AntwortenLöschen
  2. Heyho!

    Das über eine Karte manuell zu machen wäre zu umständlich, über GSAK Makro geht es viel schneller und einfacher (und fehlerlos :) ).

    In diesem Beitrag habe ich ja GSAK und die Grundlagen für die Landkreiskarte erklärt: http://ferrarigirlnr1.blogspot.de/2011/12/how-to-statistik-karten-mit-gsak.html und dort gibt es auch eine Erklärung, wie man ein Makro zum Einteilen der Caches in richtige Landkreise erstellt (such am besten nach

    $update = GetCounty("Y")

    dann findest du die Passage. Kartenmaterial ist in GSAK hinterlegt und jede Cachekoordinate wird mit den Daten zu den Landkreisen abgeglichen, sodass der richtige Landkreis gefunden wird. So kommt es in Grenzbereichen übrigens zu lustigen Unmöglichkeiten wie bspw. Bundesland Mecklenburg-Vorpommern + Landkreis Lübeck (weil das Bundesland vom Owner auch falsch angegeben werden kann und der Reviewer das nicht immer sieht).

    Damit ich auch die archivierten Caches erhalte, update ich meine GSAK Datenbank für Lübeck alle paar Wochen und lösche alle Nicht-Lübeck Caches.

    Ich hoffe, das hilft dir!

    AntwortenLöschen
  3. Hey, vielen Dank erst mal... aber ich glaub, ich mein das genau andersrum. Ich will eigentlich herausfinden wieviele Caches es in einem Landkreis gibt... also nicht nur von den Caches die ich bis jetzt gefunden habe, sondern von allen caches. Bedeutet das, das ich eine Pocketquery mit allen caches herunterladen muss und mir GSAK dann rausfiltert welcher davon in welchem LK ist? Wie updatest du denn deine GSAK Datenbank für Lübeck? Nimmst du alle neuen Caches als Pocketquery?

    vg

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    entweder du machst das mit einer PQ, oder du nimmst dazu die API, die es neuerdings bei GSAK (ab Version 8) gibt. Da gehst du einfach oben in der Menüleiste auf "Geocaching.com Access" und dann auf "Get Geocaches". Dann öffnet sich ein Fenster und dort gehst du oben rechts auf "Google Map", da kannst du dann selbst ein Viereck oder einen Kreis auf der Karte ziehen und GSAK wird sich je nachdem wie gewünscht alle oder auch nur ausgewählte Typen, T/D runterziehen. Ich nehme immer dieses Feature, da sind dann natürlich auch ein paar Caches aus umliegenden LKs dabei, die ich dann mit der Filterfunktion lösche (Menüleiste "Search" -> "Filter..." und dann im Reiter "Other" auf "County - Does not Contain - >>Landkreis<<". Nun sind alle Caches außerhalb des LK angezeigt, also einen anwählen, Entf/Del drücken und im neuen Fenster "All wayopoints in Filter" auswählen, dann auf OK - nun sind nur noch die LK Caches in deiner GSAK DB).

    Wenn ich das gemacht habe, führe ich noch einmal "Geocaching.com access" -> "Status check..." aus, damit alle Caches auf neuestem Stand sind (Manche werden ja disabled/enabled/archiviert).

    Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Genau das habe ich gesucht... ich glaub ich muss mehr mit den APIs arbeiten... vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten.

    Achso, eine Frage noch... du kennst nicht zufällig eine Möglichkeit das ganze auf die Gemeindegrenzen runterzubrechen? Bisher kenn ich als kleinste Ebene nur die LKs.

    vielen Dank und viele Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Kein Ding, bin ja eh grade online :) Die APIs sind total nützlich und vereinfachen einiges! Ich will gar nicht mehr ohne.

    Ich glaube, Counties sind die unterste Stufe, ich habe zumindest noch nie etwas anderes gehört. Ich finde es ja schon bemerkenswert, dass die überhaupt berechnet werden . Gemeinden müsste man sich dann wohl irgendwie selbst programmieren (was bei einer ja vielleicht noch ginge...).

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen