Freitag, 17. Juni 2016

Geocaching trifft Seenotrettung

Ende 2014 kamen parallel zu den Vorbereitungen des MEGA am MEER Events auch die Geocoins zur Unterstützung der DGzRS (der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) raus. Die kleinen Schiffchen-Coins verkauften sich noch viel viel besser, als wir es geahnt hatten und so war vor allem die Supporter-XLE ratzfatz ausverkauft . Auf dem MEGA am MEER gab es Samstag dann die offizielle Spendenübergabe des Erlöses aus dem Coinverkauf.

Sehr erfreut über diesen großen Spendenwillen in der Geocaching-Community hat Tudor99 mit Unterstützung von GrafZahl75 beschlossen, eine weitere Geocoin produzieren zu lassen, dessen Erlös als Spende an die DGzRS gehen soll. Das ist, wie ich finde, eine tolle Sache und deshalb möchte ich das mit euch teilen .

Nach dem letztjährigen Jubiläum der DGzRS feiert dieses Jahr die Seenotretter-Station Horumersiel 150-jähriges Jubiläum. Passend dazu haben Sepp&Berta von mygeocoin.de ein tolles Design gestaltet, das ihr hier bewundern könnt:


Mittwoch, 25. Mai 2016

Da sind sie wieder: Die Rückkehr der Challenge Caches

Im Mai 2015, also vor ziemlich genau einem Jahr, wurden die Challenge Caches ohne Vorwarnung abgeschafft. Challenge Caches, die bereits fürs Review bereitgestellt worden waren, durften noch veröffentlicht werden, neue wurden aber nicht mehr akzeptiert. Es gab einen kleinen Aufschrei, aber auch positives Feedback, denn dieser "Untercachetyp" der Mystery Caches spaltet die Geocaching Community irgendwie in zwei Lager: Entweder man liebt Challenge Caches oder man hasst sie.

Für alle, die noch nicht so lange Geocacher sind eine kurze Erklärung: Ein Mystery ist eigentlich ein Cache, bei dem grob gesagt ein Rätsel gelöst werden muss, um an die Koordinaten zu gelangen, wo dann ein Cache liegt. Dies kann zum Beispiel ein Sudoku sein, eine Recherche oder auch das Finden einer Skulptur in der Nähe des Fragezeichens. So gelangt man auf einfachem oder auch komplizierteren Wegen zu Koordinaten, die entweder zu einer Station oder einem Finale führen. Vor einigen Jahren dann entstanden die Challenge Caches. Sie wurden mit Mystery-Icon gelistet, beinhalteten aber direkt die Koordinaten, an denen die Dose liegt. Es gab kein Rätsel, sondern eine zusätzliche Logbedingung - die sonst eigentlich nicht erlaubt ist. Die einzige allgemeine Bedingung fürs online Loggen eines Caches ist, dass man mit Nickname im Logbuch des Caches steht. Eigentlich ganz einfach .

Bei einem Challenge Cache steht nun zum Beispiel im Listing, dass der Geocacher neben dem Auffinden des Containers und physikalischem Loggen im Logbuch zuvor 10 Multi-Caches gefunden haben muss, um den Challenge Cache online loggen zu dürfen. Soweit so gut und machbar, doch leider uferte der Challenge-Cache-Wahn dann doch etwas aus und es entstanden die absurdesten Logbedingungen, wie zum Beispiel 600 Tage am Stück mindestens einen Cache gefunden haben oder auch 666 T5-Caches oder 111 D5/T5-Caches gefunden haben.

Dienstag, 24. Mai 2016

Kurzinfo: Die Lab Caches des Mega-Events in Erfurt laufen heute Abend aus!

Ich habe gerade dank weihnachtshasen erfahren, dass die Lab Caches des Mega-Events "Cachen im grünen Herzen Deutschlands", das vergangenes Wochenende in Erfurt stattfand, nur noch bis heute Abend um Mitternacht online logbar sind!


Da ich diesen Zeitraum für überraschend kurz halte (auch wenn ich es ein Stück weit nachvollziehen kann), wollte ich euch anhand dieses Beitrags darauf hinweisen, dass ihr den heutigen Abend nutzen solltet, falls ihr eure Lösungen noch nicht auf der Lab Cache Seite eingegeben haben solltet.

Hier geht's zur Lab Cache Seite des Erfurter Mega-Events.

P.S.: Ich bin mir nicht zu hundert Prozent sicher, dass diese Deadline nicht doch die erste ist, aber bevor ihr unbeabsichtigt leer ausgeht, war es mir doch wichtiger, euch zu informieren .



UPDATE 25.05.2016: Gerade wurde ein neues Announcement der Erfurter Puffbohnen veröffentlicht, das die Lab Caches erneut "öffnet".


Es ist nun also doch noch Zeit bis Sonntag, 29. Mai um 23:59 Uhr die Lab Caches zu loggen! Woher auch immer dieser Umschwung kam...

Montag, 23. Mai 2016

Ja, wir sind so verrückt!

Nach kurzer Überlegung für einen passenden Beitragstitel habe ich mich spontan für diese "Aussage" entschieden . Worauf das ganze anspielt?

Für die Antwort muss ich ein wenig ausholen : Einige werden bestimmt schon mitbekommen haben, dass wir (also das Orga-Team des MEGA am MEER Events) beschlossen haben, nächstes Jahr wieder ein großes Event in Bremerhaven zu organisieren. Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir aufgrund der Guidelineänderung nicht mehr den Titel "MEGA am MEER" verwenden dürfen, deshalb heißt das Event nun schlicht und einfach "Event am Meer 2017". Es mag vielleicht ein wenig fade klingen, aber eigentlich bringt auch dieser Name alles wichtige zusammen: Event als Kurzform für das Treffen mit Freunden und anderen Cachern und das Meer für unsere schöne Seestadt, die an der Mündung der Weser in die Nordsee liegt .


Mittwoch, 20. April 2016

Der Elbe-Weser-Dreieck-Stammtisch wird 50 - und sucht den besten Cache der Region

Es kommt mir gar nicht so lang her vor, dass ich darüber berichtet habe, dass "unser" Stammtisch im Elbe-Weser-Dreieck zum 40. Mal stattfindet. In Wirklichkeit ist dieser Beitrag schon über zwei Jahre alt ! Mittlerweile gibt es eine ganz runde Zahl zu zelebrieren: Ende dieses Monats findet der 50. EWD-Stammtisch statt.

Am Freitag, den 29. April 2016 wird das Jubiläum ab 19 Uhr in Bremerhaven gefeiert. Die Location ist extra etwas größer gewählt, trotzdem ist der Stammtisch mit über 60 Anmeldungen bereits ausgebucht. Eigentlich waren bisher im Schnitt rund 30 Personen bei den Stammtischen dabei, aber beim Jubiläum will halt niemand fehlen . Sinn dieses Beitrags soll aber nicht sein, euch ein ausgebuchtes Event schmackhaft zu machen, sondern einen Überblick über die bisherigen 49 Stammtische im Elbe-Weser-Dreieck zu geben .


Quelle: GSAK Google Map V3 Macro mit OpenStreetMap Layer