Sonntag, 20. Februar 2011

Deine Fragen an Jeremy Irish!

Die meisten von euch werden sich sicher fragen, was diese Überschrift eigentlich zu bedeuten hat . Natürlich möchte ich euch nicht weiter in Unwissenheit belassen und verrate es euch nun: Alljährlich findet Anfang März die Cebit in Hannover statt. Es handelt sich dabei um die größte IT-Messe der Welt (wobei ich mir grade nicht sicher bin, ob ihr dieser Titel nicht bereits von anderen Messen in Asien abgenommen wurde ) und ich besuche sie schon seit 2005 jährlich (wow, das sind schon 6 Besuche )!


Zunächst war ich mit meinem Informatik-Kurs dort, dann wurde es ein privater Ausflug mit Freunden und mittlerweile wird es Stück für Stück "professioneller", das bedeutet weniger Kugelschreiber und mehr Business-Informationen . Und wie der Zufall es so will, bildet sich dieses Jahr sogar ein Geocaching-Cebit-Team, denn ich fahre mit dem Petchen und dem Berufsgeocacher zur Cebit ! Am 3. März 2011 begeben wir uns auf nach Hannover und sind vor Ort als Exklusiv-Blogger unterwegs um euch von Allem zu berichten!

Jeremy IrishWie einige von euch wahrscheinlich schon wissen, findet am selbigen Tag ein Vortrag von Geocaching.com-Gründer Jeremy Irish mit dem Titel "The History of Geocaching" im Rahmen der Cebit Global Conferences statt. Natürlich werden wir diesem Vortrag beiwohnen und für alle, die nicht dabei sein können, wird es den Mitschitt des Vortrags auch exklusiv als Podcast geben. Doch das ist nicht genug, als Geocacher und Blogger sitzen wir nach dem Vortrag auch noch mit Jeremy Irish an einem Runden Tisch und er wird uns Rede und Antwort stehen.

Und nun kommen wir zum interaktiven Part: Habt ihr Fragen an den Gründer von Geocaching.com? Gibt es etwas, was ihr schon immer von ihm wissen wolltet? Postet eure Fragen einfach als Kommentar unter diesen Blogpost oder schreibt mir einfach eine Mail. In den nächsten Tagen werden wir all eure Fragen sammeln und so viele wie möglich am Runden Tisch stellen.

Eine Zusammenfassung der Veranstaltung findet ihr natürlich hier, auf meinem Blog und das zugehörige Podcast-Material auf Berufsgeocachers Blog .

Ich bin sehr gespannt auf eure Fragen , also scheut euch nicht und schreibt sie in den Kommentar!

Kommentare:

  1. Hast du dir schon moenk Podcarst angehört? Da wird mit den Veransteltern der CeBit über das Thema geredet. :) ( http://tinyurl.com/6e5bjo9 )
    Ich werde Jeremy hoffentlich ein paar Tage später auf dem Taschenlampenevent kennen lernen :D

    Gruß TH1357

    AntwortenLöschen
  2. @TH1357 Aufs Taschenlampen-Event geh ich nicht, das ist n Gegenevent zu unserem Grünkohl-Event in Dorum xDDD
    Ne, Scherz beiseite, da konnte/wollte ich ja schon von Anfang an nicht hin, weil die Heimat ruft, aber bei einer solchen Großveranstaltung wirst du Mr. Irish eher nicht so viele Fragen stellen können - also wenn du welche hast, schick sie mir :)
    Und klar kenn ich den Podcast, wir weisen in unserem Podcast ja auch darauf hin... ^^

    AntwortenLöschen
  3. Die Cebit wird jetzt wieder zum Massenpublikumsevent gebürstet, weg von der ProfessionalIT, da die inzwischen genügend Spezialmessen hat.
    Es geht jetzt also wieder um den Endkunden.
    Wenn Groundspeak dort Werbung macht, dann ist denen das nicht zu verübeln. Die leben schließlich von der Umsatzssteigerung.

    Aber toll finden muss man es trotzdem nicht, wenn noch mehr Reklame für's Geocaching gemacht wird, oder?

    AntwortenLöschen
  4. @Jachenbach Reklame kann man das eigentlich nicht nennen. Man kann nicht einfach zum Vortrag gehen, man muss sich vorher für die Global Conferences anmelden. Das ist zwar für jeden möglich und der Raum ist wahrscheinlich auch nicht all zu klein, allerdings glaube ich nicht, dass sich Muggel einfach mal für den Vortrag registrieren werden. Und wenn doch sind es nicht viele... Da finde ich VHS Geocaching-Für-Anfänger Kurse und ähnliches viel "schlimmer".

    AntwortenLöschen
  5. Jaja, die CeBit ist auch meine jährliche Veranstaltung. Als mich dann im Januar die CeBit kontaktierte und mir meine alljährlichen Tickets spendierte, wurde dann der 5. März abgemacht.

    Knapp daneben ist auch vorbei... !

    Wünsche euch viel Spaß und freu mich auf den Podcast!

    AntwortenLöschen
  6. Hier mal zwei Fragen:

    Mich würde interessieren wie Jeremy die Zukunft des Geocachings sieht. Die steigende Popularität und damit verbundene Probleme in einigen Bereichen (wie Naturschutz, Terrorangst, Probleme mit Grundstücksbesitzern) werden ihm ja sicherlich nicht ganz unbewusst sein.

    Dann würden mich Groundspeaks Pläne für die weiterentwicklung von GC.com interessieren. Auch wenn es im Dezember einige positive Verbesserungen gab habe ich den Eindruck, dass viele tolle Ideen der User gesammelt werden, die Umsetzung aber (wenn überhaupt) sehr träge vor sich geht.

    AntwortenLöschen