Mittwoch, 20. Juli 2011

Auf in den Sommer: Divissima Mini Bikini im Test

[Trigami-Review]

Ich habe die Möglichkeit erhalten einen Bikini zu testen . Ich weiß, dies betrifft das Geocachen nicht so wirklich, aber wir alle hoffen ja noch immer auf einen schönen Sommer und da braucht zumindest die weibliche Cacher-Welt auch einen Bikini . Ob Divissima Bikinis wirklich etwas taugen, verrate ich euch nun also in diesem Beitrag .

Den meisten von euch geht es dabei wahrscheinlich so wie mir: Was ist denn eigentlich Divissima???





Divissima ist eine italienische Marke für Bademoden, die hierzulande noch ziemlich unbekannt ist. Die komplette Produktpalette kann man sich direkt im Divissima Onlineshop ansehen und dort auch direkt bestellen. Der Shop ist übersichtlich aufgebaut und man kann sich gut durch die Angebote klicken, um etwas auszusuchen. Die Seite ist sogar in deutsch verfügbar und es gibt einen Abschnitt für die Größen, damit man abschätzen kann, welche Größe man braucht. Insgesamt also zufriedenstellend .

Ich habe mir also einen Mini Bikini bestellt.
Anbei gab es einen Hinweis, dass der Versand aus Italien 6 Werktage betragen würde. Die Bestellung habe ich Dienstag am späteren Abend abgeschickt und am Freitag Morgen war bereits der TNT-Bote bei mir. Das Paket schaffte es also in einem Tag von Italien nach Norddeutschland (Versandbestätigung erhielt ich Donnerstag Nachmittag) - also mal nebenbei ein großes Lob an TNT !

Nun also zum eigentlichen Test:

Ich habe mir ein Modell der Reihe "Colored Brilliant" ausgesucht. Die Stoffe dieser Reihe sind glänzend und es gibt sie in so gut wie allen erdenklichen Farben: Orange, Himmelblau, Weiß, Nelken, Gelb, Schwarz, Rose, Rot und Grün. Ich als FerrariGirl habe mich natürlich für Rot entschieden. Ich muss zugeben, ich habe auch lange mit der Reihe "Fluo" geliebäugelt, denn die Neonfarben in Orange, Grün und vor allem Pink sahen auch richtig cool aus. Im Endeffekt ist es nun aber doch ein roter Bikini geworden und jetzt wo ich ihn in Händen halte bin ich auch recht froh:




Das ist das gute Stück. Geliefert wird der Bikini in einem schwarzen Samtsäckchen, damit er auch wohlbehalten aufbewahrt werden kann (gut mitgedacht!). Außerdem gab es noch einen Produktkatalog und ein Keylace dazu. Schon beim Auspacken fiel mir auf, dass das Material sehr angenehm und weich ist. Auch der Schimmer des Stoffes ist sehr schön und wirkt edel, die Nähte sind alle sauber verarbeitet. Insgesamt ein sehr guter Ersteindruck.

Allerdings muss ich zugeben, dass ich zunächst auch ein wenig überrascht war, WIE klein so ein Micro-Bikini dann auch wirklich ist . Als er vor mir lag, hätte ich nicht gedacht, dass er überhaupt an mir gut aussehen würde und machte mir schon Gedanken, was ich denn nun damit anfangen soll ?! Doch als ich ihn dann angezogen habe, wandelte sich meine Gesinnung direkt. Sitzt, passt und verdeckt alles zur Genüge .

Nun also direkt zum Tragecomfort: Natürlich sitzt dieser Bikini knapper als normale Badesachen, aber das soll ja auch so . Zur Auswahl standen diverse Formen, in der einfachsten Ausführung waren es Extreme, Micro, Minimal, Medium und Regular. Extreme war mir dann doch zu wenig, Medium und Regular haben vorne bzw. hinten eine Naht in der Mitte des Dreiecks und fielen daher raus, also blieben noch Micro und Minimal. Da mir die Form von Micro weniger zusagte, habe ich dann den Minimal gewählt. Es gibt übrigens keine Größen, sondern die "extremeren" Modelle sind Einheitsgrößen. Da man sie an den Seiten durch Bänder (bzw. sog. Regulatoren) verstellen kann, machte ich mir da nichts draus, ich bin ja doch recht klein .

Inzwischen kann ich sagen, dass das Höschen bei mir vorne ca. 2-3 cm tiefer sitzt als normale Tangas. Hinten ist es wie gehabt, aber da gibt es ja nicht viel zu verrücken . So schlimm finde ich diese Knappheit aber gar nicht, drücken oder nerven tut jeden falls gar nichts. Das Höschen trägt sich angenehm, man merkt es kaum und durch die Bändchen kann man frei entscheiden, wie fest es sitzen soll. Ich muss zugeben, dass ich beim Höschen mehr Sorgen hatte als beim Oberteil, aber ich bin positiv überrascht. Da ich meine Hüften als nicht grade schmal bezeichne, passt mir die Uni-Größe doch recht gut .




Auch das Oberteil kann man sowohl im Nacken als auch am Rücken mit Bändchen frei einstellen. Dies ist aber nicht Einheitsgröße, sondern man kann sich zwischen S, M und L entscheiden. Ich habe mir dann überlegt, dass mir L Oberteile bei Bikinis normalerweise persönlich zu groß sind, also nehme ich hier auch mal lieber M. Nicht dass es am Ende blöde aussieht mit dem knappen Unterteil undso... - Tja, falsch gedacht, das Oberteil ist genauso knapp wie das Unterteil . Ich persönlich habe aber kein Problem mit knappen Bikini-Oberteilen, deshalb macht mir das nichts aus . Das Oberteil sitzt insgesamt ebenfalls gut, allerdings sieht es besser aus, wenn man es nicht so trägt wie ein normales Bikinioberteil, sondern weiter oben (Frauen werden wissen, was ich meine ). Ich würde mich persönlich jetzt nicht als kleinbrüstig bezeichnen, aber Frauen mit großer Oberweite und wenig Bindegewebe sind für das Minimal Oberteil wahrscheinlich eher weniger geeignet. Aber für diesen Fall gibt es von Divissima ja noch jede Menge anderer Modelle .




Später fiel mir dann auf, dass die goldenen Ringe am Höschen das Ganze neben dem Schimmer noch ein wenig aufpeppen. Der Bikini gesamt wirkt nicht billig sondern ist schon ein Hingucker - nicht nur durch die Knappheit.

Da der Sommer dieses Jahr nicht so wirklich kommen will, habe ich das Schmuckstück bislang noch nicht ausführen können, aber fürs Sonnen ohne große weiße Flächen wird der Bikini wie geschaffen sein. Auch beim Schwimmen sollte nichts verrutschen, man kann ja alles fest genug zurren . Ob man sich traut, so knapp unter Leute zu gehen muss dann aber wieder jeder selbst wissen, ein Divissima Micro Bikini ist auf jeden Fall keine schlechte Wahl, wenn man sich etwas gewagtere Bademode zulegen möchte .

Divissima ist in Deutschland zwar noch recht unbekannt, hat dafür aber neben dem Online-Shop bereits eine Facebook-Seite, auf der man sich immer über aktuelle Neuigkeiten informieren kann.

Und wer nun noch Lust auf mehr bekommen hat, kann sich hier die Mini-Bikinis für den Sommer 2011 ansehen .

Kommentare:

  1. Ich könnte mir die Fotos irgendwie interessanter vorstellen.

    AntwortenLöschen
  2. @mo-cacher: Die Fotos gibt es, wenn die Sonne sich mal ausreichend blicken lässt, um den Bikini draußen vorzuführen ;)

    AntwortenLöschen
  3. ...und ich könnte mir vorstellen, dass der Geocaching-News-Aggregator ausschließlich Geocaching-Content (über Kategorien, Tags, ...) und zusätzlich überhaupt keine Origami-Reviews sammelt!

    AntwortenLöschen
  4. Brauchst du da nicht drei von? ;)

    AntwortenLöschen
  5. Danke Stramon, jetzt habe ich ganz schreckliches Kopfkino!

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin nicht Hella von Sinnen, die in dem Bikini, DAS ist Kopfkino vom Feinsten xD

    Und an Anonym (der von 21:16 Uhr): Wenn du den Titel liest und dann noch denkst, hier kommt ein Geocaching-Beitrag bist du selbst Schuld...

    AntwortenLöschen
  7. Ihr seid doch nur neidisch, dass eure Frauen sowas nicht anziehen bzw. besitzen :P

    AntwortenLöschen
  8. ein heißer bikini, bin schon gespannt wie er getragen aussieht - ich glaub ich bin persönlich immer über jeden fetzen stoff am bikini froh - aber wenn mans tragen kann, warum nicht??

    AntwortenLöschen
  9. Also ich kann bezeugen, dass der bikini auch angezogen sehr gut aussieht, wenn er auch nicht gerade viel bedeckt...aber das muss ja auch nicht immer sein, nicht wahr? :D

    AntwortenLöschen
  10. Endlich mal ein interessanter Artikel;)
    Ich bin auch sehr auf Fotos gespannt, wie er getragen aussieht.
    Die Links kann ich nicht aufrufen, weil unser Filter im Büro sie wegen "pornography" sperrt:))

    AntwortenLöschen
  11. An FerrariGirlNr1 (die von 23:01 Uhr): Wenn die Zuordnung zu Kategorien und das damit verbundene korrekte Sammeln des Aggregators nicht funkioniert: Wolltest du dann nicht den Link zu deinem Dings hier generell wieder austragen? Oder moenk bitten, es zu tun?

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde auch: Wenn ein Blogeintrag hier nichts mit Geocaching zu tun hat, gehört er in eine andere Kategorie, die nicht in den "Geocaching Live News" im Geoclub angezeigt wird.
    Egal, ob das ein bezahltes Review oder ein anderer Off-Topic-Beitrag ist.

    AntwortenLöschen
  13. Diesen Review habe ich auch angeboten bekommen, hätte sogar eine Idee gehabt, wie ich mit einem Augenzwinkern den Bogen zum Cachen gekriegt hätte.
    Leichte Ausrüstungsgegenstände mit hohem Tragekomfort für z.B. solche Caches: Walddusche (http://coord.info/GCKA1T) So etwas gibt es sicherlich bei euch im Norden auch.

    Doch leider hätte sich dafür kein Model für das Teil gefunden, und mir steht so etwas definitiv nicht. ;-)

    AntwortenLöschen
  14. @Anonym: Ich wusste nicht, ob du beide Einträge verfasst hast, daher habe ich einfach mit der Uhrzeit auf dich verwiesen, ist das so lächerlich?

    Der Aggregator ordnet soweit ich das beurteilen kann gar nicht zu, sondern hat einfach diverse Blogs eingespeist und prüft alle x Minuten, ob es dort neue Postings gibt. Wenn ja, kommen sie in die news-Liste und fertig. Von aussortieren habe ich dort noch nie was gesehen und ich wüsste auch nicht, wo ich diesen Post wieder austragen könne, ich trage ja persönlich auch nichts ein, sondern nur mein RSS-Feed. Wenn moenk das stört, wird er es schon löschen, ansonsten bin ich immer noch der Meinung, dass man den Post aufgrund des eindeutigen Artikels auch einfach ignorieren kann, niemand ist gezwungen ihn anzuklicken - ich hab ja nicht "Neue coole Geocaching-Sachen" drübergeschrieben.

    @DasLangeSuchen: Eine Fotoserie "Mit Bikini beim Cachen" wäre wahrscheinlich sehr ulkig, erinnert mich ein wenig an Nude-Cacher (der Kerl ist so herrlich :) ). Allerdings weiß ich nicht, wie tolerant Divissima bei so etwas ist, meine Tupperware-Bewerbung wurde jedenfalls nicht akzeptiert - Schade, da waren richtig große Dosen bei... ;)

    @Basti: Dein Büro blockt die Bikiniseite? Cool! :D So pornografisch finde ich die Bilder gar nicht... ich, als Frau ;)

    AntwortenLöschen
  15. Wenn der Aggregator Kategorien finden würde, dann könnte der das auch zuordnen - vielleicht sollte man darüber beim Erstellen seinens Blogs mal nachdenken!

    Oder alternativ moenk um eine Komplettlöschung bitten (oder selber austragen), der Dank Vieler wäre dir gewiss!

    AntwortenLöschen
  16. @Anonym: Genau, ich möchte meinen Blog jetzt wegen EINES OFF-TPIC BEITRAGS komplett austragen. Also langsam frage ich mich, ob du mich auf den Arm nehmen willst?! Dass dich das so wahnsinnig beschäftigt... Und: Der Dank vieler? Ich blogge nie übers Cachen oder was? Also in meiner Welt ist das hier ein Geocaching-Blog, der auch Leser hat, die nicht nur anonym vor sich hin diffarmieren...

    AntwortenLöschen
  17. @anonym... Du hast auch echt zu viel Zeit, oder? Dich wegen solchem Blödsinn so kontinuierlich aufzuregen. Ist es so schwer, einfach den Artikel direkt beim Lesen des Namens zu ignorieren, wenn er dich nicht interessiert...oder wenn er schon offen ist, einfach als "interessiert mich nicht" abzuhaken und wegzuklicken?
    Anscheinend können jedenfall die "Vielen" die du ansprichst das auf diese Art erledigen...
    Ich versteh auch nicht, warum man nicht auf einem GC-Blog mal ein wenig Off-Topic sein darf. Ist doch überall sonst auch Gang und Gebe.
    Nebenbei: warum bittest du moenk eigentlich nicht, wenn es dich doch so sehr stört. Wenn er dir zustimmt, ist es dann weg, wenn nicht, dann wirst du dich wohl damit abfinden müssen.

    AntwortenLöschen
  18. Immer diese Leute, die im echten Leben nichts zu sagen haben und dann auf Blogs anonym rumflamen müssen, um sich auch mal ganz wichtig zu fühlen. Das ist bemitleidenswert!

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Anonym, du blöder Honk!
    Solange du nur ohne Namen hier auftrittst, wirst du wohl dafür deine Gründe haben! Aber besser wäre es, Arsch zu zeigen und nicht unerkannt dämliche Forderungen zustellen! Und wenn dir das hier nicht gefällt, steht es dir frei, das nicht zu lesen!

    Als Anonym hier einen auf dicke Hose machen, geht gar nicht!

    AntwortenLöschen
  20. Hallo schwerie421, Pappnase!

    Ich hab' nunmal keine Homepage, keine ID, kein nix, auf die ich verlinken oder solche Informationen zur Anmeldung auswählen könnte!

    Und ob ich jetzt Saskia oder Peter heiße, spielt doch wirklich keine Rolle (aber damit alle zufrieden sind: Ich heiße Michael!).

    @Christyan: Richtig, hier steht ganz viel Blödsinn, das war ja auch der Grund meines Kommentars! Im Übrigen heißt es "gang und gäbe", die Studenten von heute sind auch nicht mehr das, was sie mal waren ...

    Michael, ganz ohne dicke Hose!

    AntwortenLöschen
  21. Hier beliebigen Vornamen einfügen21.07.2011, 21:16:00

    Dies ist ein einfacher Test. Wenn alle Welt das hier lesen kann, bedeutet es, dass man auch ohne URL einfach seinen Namen eingeben kann, statt anonym zu posten. Man war das schwierig... die Blogleser von heute sind auch nicht mehr das, was sie mal waren ...

    AntwortenLöschen
  22. Oh ja, ich vergaß: "Michael" statt "Anonym" ist ja soooo viel persönlicher *kopfschüttel*

    AntwortenLöschen
  23. Ich finde das Land braucht mehr Michaels, sowie dieser Assi hier dann hätten wir mehr zum Schlagen.

    Michael ist bestimmt A Sexuell, mit seinen Kommentaren bekommt er bestimmt eine Befriedigung.

    Er hat bestimmt gefallen an diesem Artikel oder warum ist er sehr Aktiv hier ?

    AntwortenLöschen
  24. Heyah, jetzt wirds lustig: Ursprünglich ging es mir ja nur um die Sache an sich (Trigami-Prostitution beim Geocaching), jetzt, da die Argumente ausgehen, landen wir beim Sex. Aber gut, da kann ich nachliefern: Ganz ehrlich - bei der Vorstellung, die Review-Verfasserin in einem Mikro-Bikini zu sehen, könnte ich durchaus ganz schnell asexuell (oder A sexuell, je nachdem, wie ihr es versteht) werden ...

    AntwortenLöschen
  25. @Michael, dann nimm doch deinen Cachernic...

    AntwortenLöschen
  26. Jetzt darf ich mich auch noch von dir persönlich angreifen lassen, weil du mich nicht attraktiv findest? Wieso musst du das hier schreiben? Fühlst du dich dann stark? Was soll das?

    AntwortenLöschen
  27. So, genug jetzt!

    @Stramon: Mit dem Cachen (und dem Nick) hab' ich vor dir angefangen und auch vor dir wieder aufgehört - Nick ist also nicht (mehr)!

    @FerrariGirlNr1: Das war und ist meine Meinung, nix anderes! Ob und wer sich jetzt dadurch angegriffen fühlt, überlasse ich jedem selbst! Das hat mit "stark fühlen" und dergleichen überhaupt nix zu tun!

    Mir ging es, von Beginn an, lediglich und ausschließlich um die Sache (die ich jetzt nicht nochmal darlegen werde). Der Rest, angefangen mit Schwachsinn bis hin zu Beleidigungen kam initial nicht von mir!

    Mir wird es jetzt aber zu doof! Bloggt doch (und findet das toll) worüber ihr wollt! Wer es nötig hat, Masse über zweifelhafte Blogposts (wissentlich!) zu generieren, ist m. E. selber schuld, wenn die Sache schlußendlich aus dem Ruder läuft.

    Aber, wie bereits eingangs erwähnt: Mir (ab jetzt) egal.

    Mahlzeit!

    AntwortenLöschen
  28. Ich glaube er kennt dich, da er nicht Punkten konnte muss er jetzt ein auf Assi machen.
    Michael die Grüne Hölle ist ein Kindergarten für Assi, ich glaube du hast es noch nicht mitbekommen.

    Naja mach weiter, wenn es dich erleichtert und du Freude daran hast.

    AntwortenLöschen
  29. Die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden...Ich hab jedenfalls nichts dagegen. Und wenn ich das weiter oben richtig gelesen hab, sind andere auch der Meinung.
    Bleibt die Frage, was das überhaupt sollte, du wurdest doch nicht von ihr auf diese Weise angegriffen, warum also beleidigst du sie grundlos. Wenn du dich abreagieren willst, dann sprich den an, von dem du dich beleidigt fühlst.
    Aber zum eigentlichen Thema scheint es ja wirklich nichts mehr interessantes zu geben...mein Vorschlag wurde ja anscheinend auch ignoriert

    AntwortenLöschen
  30. Also gut, auf Fragen (Fragezeichen nicht vergessen!) geb' ich dann noch eine Antwort:

    Wenn "sie" (@Christyan: bist du jetzt der Fürsprecher?) den Kommentar von schwerie421 toll findet, der hier mit Beleidigungen ("blöder Honk") angefangen hat, dann darf ich doch wohl erst recht meine Meinung sagen!

    Gräme dich nicht, wenn dein Vorschlag ignoriert wurde - meiner (z. B. Kategorieren im Blog) fand auch kein Gehör.

    Michael, over and out!

    AntwortenLöschen
  31. Ich brauche keine Kategorien, ich habe Tags und bislang hat sich noch niemand darüber beschwert.
    Von 95 Blogposts, die in etwas mehr als einem Jahr entstanden sind, ist lediglich eine Hand voll Offtopic. Zwei thematisierten meinen Computer, eins diesen Bikini und zwei weitere um Schmuck. Achja, und einmal habe ich noch allen Lesern frohe Weihnachten gewünscht.
    Abgesehen davon, dass ich ohne große HTML- und Skriptspielereien gar keine Kategorien einbauen kann (es sei denn ich behandle Tags wie Kategorien und bezeichne alle Geocaching-Posts mit dem Tag "Geocaching" o.ä.) und darauf keine große Lust habe, empfinde ich das als total unnötig, da 89/95 Posts, also fast 94% vom Geocaching handeln.
    Wie bereits andere schon sagten: Oben rechts ist das X, das kann man drücken. Wahlweise befindet es sich auch oben rechts am Tabreiter.

    AntwortenLöschen
  32. @ die Leute die meckern, weil es nichts mit cachen zu tun hat: Man kann das Teil auch zum cachen tragen.
    Das Material passt sich sicher gut dem Körper an. Es fehlen nur Taschen... ;)

    AntwortenLöschen
  33. "es sei denn ich behandle Tags wie Kategorien und bezeichne alle Geocaching-Posts mit dem Tag "Geocaching" o.ä.)"

    Mensch, das wäre ja mal ´ne ganz neue Idee, ein Blog mit Tags zu strukturieren... das da noch niemand früher drauf gekommen ist.

    /ironie

    Mache ich seit Jahren so, da ich in meinem Blog über alle möglichen Themen schreibe - und nur das Caching-relevante wird im Geoclub eingespeist - gnaz ohne Programmierkenntnisse - eine einfache Info an Moenk reichte dafür.

    AntwortenLöschen
  34. Also ich hoffe an dieser stelle jdf auf sonniges Wetter (und die dann hfftl. erscheinenden pics zu diesen review) und ja, ich habe FerrariGirl bereits gesehen :P

    AntwortenLöschen
  35. Moin, also wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist der anonyme Michael ein Geocacher der ersten Stunde, der allerdings schon wieder aufgehört hat, und sich jetzt darüber beschwert, dass er einen ganzen Blog Eintrag gelesen hat, nur um hinterher festzustellen, dass da gar nichts übers Cachen drinsteht.
    Wenn Du Dich eh nicht mehr fürs Cachen interessierst, warum willst Du dann blogs darüber lesen? Diese Frage solltest Du allerdings nicht hier beantworten, sondern mal in Ruhe mit Deinem Therapeuten besprechen.
    Kniepzwicker
    PS: "Blöder Honk" ist für Dich noch ein Euphemismus. Profilneurotischer Korinthenkacker trifft es da schon eher.
    PPS: Ich bin selbst Geocacher und fand den Artikel einfach nur lustig. Ich wusste gar nicht, dass es so´ne knappen Teile gibt.

    AntwortenLöschen