Dienstag, 18. Oktober 2011

Die Marathon-Serie - ich hab's doch noch getan

Etwas verspätet folgt nun mein Blogpost zur Marathon-Serie. Spontan erhielt ich mitte letzter Woche von 4Stodo die Einladung, mit in den Landkreis Diepholz zu fahren und die Serie anzugehen. Ich hatte zwar anfänglich oft von der Marathon-Serie gehört, aber eigentlich wollte ich mich nach der strapaziösen Nord-Serie davon fernhalten . Doch das Angebot war zu verlockend, außerdem sollte die Serie einen Tag später disabled werden, weil zu viele Cacher Mist gebaut hatten. Also gab ich den Powertrails eine Chance und ließ mich darauf ein.


Findet ihr diese Animation genau so toll wie ich? Hab ich ganz alleine gemacht ^^

Um 8 Uhr ging es in Lübeck los Richtung Südwesten, gegen 11 Uhr trafen wir am Marathon-Cache 001 ein. Wir wollten die Serie wie original durchnummeriert abarbeiten, damit wir für den Bonus nicht so weit fahren mussten und das hat auch gut geklappt . Zwar ging es bei Dose 001 schon mit etwas Sucherei los, aber die Folgedosen konnten dann recht schnell gefunden werden.

Was ich bemerkenswert finde, ist die Liebe fürs Detail bei jeder Dose. Als wir diese Serie machten, waren wir in jedem Logbuch auf der dritten oder vierten Seite. Es handelte sich fast immer um PETlinge, manchmal auch um Small-Dosen. Die PETlinge waren in Tarnfarbe lackiert und an den Logbüchern war aus Draht eine Raushol-Hilfe angebracht. Sehr komfortabel! Die Nord-Serie ist kein Vergleich hierzu. Besonders gut haben mir auch die Dosen gefallen, die einfach nur am Baum zur Straße hin hingen, das waren wahrliche Drive-Ins (von der Aktion erhalte ich hoffentlich noch das passende Foto von 4Stodo) . Und die fielen nichtmal auf, weil an den anderen Bäumen ebenfalls Reflektoren für die Wildabwehr baumelten - cool . Die Dose, die sich am längsten versteckte, war 091. Die war wirklich fies versteckt aber mit einem Glücksgriff meinerseits konnten wir auch diesen Cache loggen .

Außerdem war der Ansturm am Freitag nicht so groß, wie wir erwartet hatten. Außer uns gab es noch 2 Radler-Teams und 2 weitere Auto-Teams, die parallel zu uns in teils anderer Reinfolge die Dosen suchten. Am Bonus gab es dann noch einen Klönschnack (die Dose fand ich übrigens auch richtig gut), und dann ging es für uns auch bald nach Hause, denn am Folgetag hieß es für mich: Auf nach Prora!

Insgesamt bin ich wirklich überrascht, wie gut mir die Marathon-Serie gefallen hat. Trotz der vielen Finder war die Natur lange nicht so misshandelt worden, wie bei der Nord-Serie. Auch die Dosen waren keineswegs abgeranzt, sondern in gutem Zustand. Vielleicht lag es aber auch am lustigen Team, dass mir die Serie so Spaß gemacht hat . Auf jeden Fall war's ein schöner Tag! Danke an 4Stodo, dass er mich mit genommen hat und an den Rest, dass es so lustig war .

Kommentare:

  1. Jeah, endlich fällt das mal jemandem auf :) Ich find sie auch grandios :D Fetzt trifft es irgendwie ;D

    AntwortenLöschen