Sonntag, 27. Februar 2011

Planung für die Semesterferien oder: Eine Geschichte von Powertrails und Sockenpuppen

Vorhin traf mich fast der Schlag, als ich die vielen Emails ins Postfach schneien sah:




Eine ganze Reihe von Caches, die offensichtlich in Butjadingen liegen - was nur einen Katzensprung von meiner Heimatstadt Bremerhaven entfernt liegt. Ich bin dann erstmal im Windows Live Messenger (auch bekannt als MSN) offline gegangen, denn dieser eigentlich völlig nervige und überladene Messenger informiert mich lautstark über jede neue Email - nach dem 10. Popup hat es mir dann,wie gesagt, gereicht . Doch nach 20 Dosen war erstmal Pause. Nanu? Hatte fortwo keinen Bock mehr?


Ich hatte derweil mal einen Cache geöffnet und angesehen, da fiel mir auf, dass er disabled war:




Und es war kein Einzelfall. Alle Caches der Serie wurden direkt disabled, ich gehe davon aus, dass fortwo das weitere Publishen deshalb eingestellt hatte.




Auf der Karte kann man schon gut erkennen, wo die gesamte Serie einmal lang führen wird . Doch von wem ist diese Serie überhaupt? Da ich auch oft in der Gegend cache, dachte ich mir, dass ich einen Powertrail-Leger doch eigentlich kennen müsste - tue ich auch, ich wusste es nur anfangs nicht . Irgendwie scheine ich die Einzige zu sein, die nicht von selbst drauf gekommen ist, aber eigentlich ist es doch total offensichtlich: Es handelt sich um eine Art von Sockenpuppe (ich sag euch nur nicht welche ). 13 Funde, ewig angemeldet, bislang noch keinen gelegt und dann mindestens 76 Dosen in die Landschaft schmeißen? Klingt für mich einfach nach einem Anfänger, der es nicht abwarten konnte, einen Powertrail rauszuhauen, damit sein Postfach vollgespammt wird mit Millionen Found-Logs - aber man kann es natürlich auch so sehen, dass sich ein "richtiger" Cacher (richtig im Sinne von regelmäßig cachend) einen extra Account angelegt hat, um den Mega-Powertrail selbst zu loggen - und ich habs nicht von selbst gecheckt und musste erstmal in die Denk-Richtung gestoßen werden. Das ist natürlich raffiniert... ich persönlich wäre eher scharf auf 150 versteckte Caches, denn das sind genau die Menge, die einem das Sapphire-Badge für "The Cache Owner" verleiht :




Außerdem geht das Caching-Karma bei einem Powertrail natürlich mächtig hoch, so viele Funde, die eine solche Reihe immer mit sich zieht. Und so kommen wir auch schon zum Nachteil der Serie (meiner Ansicht nach): Viele Punkte-süchtige Cacher! Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie die Straßen entlang des Deiches aussehen, allerdings habe ich bislang eher die Erfahrung gemacht, dass es sich dabei um "Anlieger frei"-Straßen oder Rad- und Fußwege handelt. Ich habe daher das ungute Gefühl, dass ein solch immenser Powertrail genug Fußfaule anziehen wird, die diese Verbote umgehen . Ich kann nicht abstreiten, dass ich mich selbst ab und zu als Landwirt oder Förster deklariere, um einen Cache zu finden . Aber wenn das auf einer Strecke von vielen Kilometern von vielen Cachern getan wird, ruft das gern Anwohner und eventuell sogar Ordnungshüter auf den Plan . Das widerum würde dem Geocacher-Ruf schaden und nur für Ärger sorgen , bis die Dosen irgendwann archiviert werden, weil es keinen anderen Ausweg gibt .

Ich hoffe natürlich nicht, dass es so weit kommt, aber irgendwie bin ich eher Realist als Optimist (da wird man seltener enttäuscht ) und kann nur hoffen, dass der Weg in den hohen Norden den ganzen fußfaulen Punkte-Sammlern einfach zu weit ist (oder dass es vielleicht genug Schranken und Poller gibt )! Da es in Norddeutschland ja noch viele weitere Powertrails gibt, ist die Wahrscheinlichkeit vielleicht gar nicht so gering, dass es wirklich keinen Cacher-Touristen-Sturm nach sich zieht. Oder sollte ich das ganze positiver sehen und damit argumentieren, dass vielleicht sogar Touristen für die Dosen einen Urlaub in Butjadingen machen und somit Geld in die Kassen bringen ? Ich weiß wirklich nicht genau, was ich davon halten soll. Alles in allem liegen die Dosen wohl auch erst in einigen Wochen, sodass der Ansturm noch warten muss.

Ich bin gespannt, ob sie freigegeben werden, wenn ich zuhause (sprich: in Bremerhaven) bin, denn dann werde ich wohl ein paar Kalorien verbrennen und eine schöne 70 km Radtour durch Butjadingen machen (Danke Weserfähre Blexen-Bremerhaven ) - drückt mir die Daumen, dass das Wetter mitspielt .

Kommentare:

  1. Und am Abend erzählste dann wieder, dass du das nie wieder machst ;)
    Gut, mit Rad is das vielleicht noch was anderes, als mit Auto. Ich weiß gar nicht, ob ich selbst sowas haben wollen würde...so viele Caches erstmal legen, warten und dann ständig 100te Mails mit Funden. Wär mir viel zu nervig. Lieber die etwas interessanten mit was Neuem drin...

    AntwortenLöschen
  2. 150 hides... dazu muss man keinen PT legen ;-P

    AntwortenLöschen
  3. Wenn du dir (meiner Ansicht nach berechtigte) Sorgen machst, dass der Ruf des Geocaching unter diesem Powertrail leiden könnte, dann geh doch mit gutem Beispiel voran und ignoriere ihn.
    Das wäre voll revolutionär. :D

    AntwortenLöschen
  4. Fehlverhalten (Ignorieren von Schildern) ist also nur schlimm wenn es andere machen?

    AntwortenLöschen