Samstag, 14. Mai 2011

Fehmarn 2011 - Geocaching-Tour am 30. April

Wie ich bereits schrieb lud Hein Blöd auch dieses Jahr wieder zum gemeinsamen Grillen ein, nämlich zum 6. Fehmarn Grillevent. Dies nahmen wir Studenten zum Anlass, ein zweites Mal (nach unserem Fehmarnbesuch am 1. Mai 2010) auf die Sonneninsel zu reisen, um Klönschnack mit vielen anderen Cachern zu halten und auch ein paar Dosen zu finden.

Bereits letztes Jahr waren wir sehr erfolgreich gewesen und hatten 64 Geocaches gefunden, dieses Jahr konnten wir die Zahl sogar auf 79 Dosen hochschrauben ! Und das, obwohl wir 3 Stunden auf dem Grillevent verbrachten und über 2 Stunden für die beiden Kletterbäume brauchten .

Wie das möglich ist?

Indem am besagten Samstag um 6 Uhr morgens der Wecker klingelt, denn um 7 Uhr ist Treffen und Abfahrt in Lübeck in Richtung Fehmarn . Das alles hat wirklich gut geklappt und so erreichten wir um kurz nach 8 Uhr bereits die Fehmarnsundbrücke:


Und bevor ich lang und breit erzähle, wo wir lang gefahren sind, habe ich einfach mal eine Skizze gemacht, die das alles so gut rekonstruiert, wie möglich:


Angefangen haben wir mit Teil 1, der rot eingezeichneten Route. Es ging von der Brücke Richtung Ostern, über einen Abstecher in Burg auf Fehmarn (ich musste aufs Klo und McDonalds bietet sich immer sehr gut an ), auf dem wir auch noch zweimal Trek006 und Dornier begegnet sind (die hatten allerdings scheinbar keinen genauen Plan ), ging es Richtung T5er-Caches. 2 Klettercaches, die Marina und Peter unbedingt besteigen wollten. Einer ging schnell, der andere dauerte dank vieler misslungener Einwerfversuche eher nicht so schnell, aber wir konnten beide Dosen loggen. Da es nunmal keine Drive-Ins sind, dauerte alles ein wenig, dafür konnte man beim herrlichen Wetter aber sogar Rodby sehen und die Aussicht genießen.




Dann war es auch schon 17 Uhr und wir machten uns auf den Weg zum Grillevent. Das fand dieses Jahr an einem anderen Platz als letztes Jahr statt, nämlich in einem Dörfchen mit einem ganz besonderen Namen:


Wie cool ist das denn ? Auf dem Event gab es dann leckeres gegrilltes Fleisch und viele lustige Gespräche. Wir saßen u.a. mit lifesavers an einem Tisch und haben uns köstlich amüsiert, außerdem konnte ich endlich DEN Bulli loggen !

Und so wie das bei Events immer so ist, gab es im Anschluss natürlich noch ein wenig Rudelcachen. Dieses Mal war der Alptraum aller Surfer dran:


Todesmutig stürzte sich Herr Venture Color in die Fluten, um die Dose zu finden, denn er hatte eine Wathose dabei. Das war natürlich genau das eine Equipment, das wir neben kompletter Kletterausrüstung, Leiter und allerhand anderem Krams zuhaus gelassen hatten . Eigentlich hatten wir ja auch keine Wat-Caches geplant... aber wir sind ja immer ein wenig spontan, also haben wir mal mitgemacht. Es war wirklich eine lustige Aktion, danke an Venture Color, Dornier und Trek fürs Opfern !

Bei einbrechender Dunkelheit ging es dann weiter auf der grünen Route durch den Westen der Insel. Die Leiter kam in einem kleinen Wartehäuschen auch noch zum Einsatz, und irgendwann gegen 1 Uhr morgens waren wir alle so platt und müde (man bemerke: wir waren schon 18 Stunden auf Achse, seit mindestens 19 Stunden wach), dass wir nach Haus aufgebrochen sind.

Fazit: Traumhaftes Wetter, viele neue, teils sehr schöne Dosen, ein unterhaltsames Event und Rudelcachen - was will das Cacherherz mehr? Mir hat diese Tour auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht! Es gab viele neue Dinge zu erleben und bei Sonnenschein macht für mich alles doppelt so viel Spaß! Fehmarn bleibt mir also auch weiter in guter Erinnerung und der nächste Besuch ist schon in Planung !

P.S.: Auf dem Weg zurück nach Lübeck erhielt Peter noch eine Publish-Mail über einen neuen Tradi in Lübeck, also sind wir da natürlich auch noch hin, haben lange gesucht (schönes Versteck!) und waren im Endeffekt nicht vor 3 Uhr morgens, nach 21 Stunden Wachsein und ausgiebiger Cachetour, in den Federn .

Kommentare:

  1. Keinen Plan???? Wie kommst du darauf??? Wir sind einmal um die Insel!! Und alles mitgenommen was wir fanden ;-)

    Nach der Statistik habt ihr alle 15,75 min eine Dose gehoben, wir alle 15,50 min ;-)

    Gruß, Thomas

    Gruesse aus der schoenen Hansestadt Luebeck im Land zwischen den Horizonten

    AntwortenLöschen
  2. So wenig Dosen? Warum habt ihr denn so rumgetrödelt? ;-)
    Ich muss unbedingt wieder nach Fehmarn...
    ...gibt's eigentlich inzwischen neue T5er? Die drei, die es gab, hab ich schon...

    AntwortenLöschen
  3. @Dornier: Dafür hast du aber die Kletterbäume noch nicht, oder? Wenn man nämlich die 2 Stunden ausklammert, sind es 12,15 min pro Dose :-P

    @42Cacher: Wenn ich nicht irgendwas übersehen habe, sind es im Moment wirklich nur 3:
    - EX SPECHT by Lollipopformel2 | GC1EVZN |
    - Ostseebrise by Locke | GC1QW8G |
    - Think Pink! by Trek006 | GC1QW8H |
    Allerdings gibt es kurz vor Fehmarn noch einen schönen Kletter-Mystery: Köpfchen in die Höh' by webbiegermany | GC2P4GX |, den habe ich auch schon gelöst, aber wir waren dann auf dem Rückweg zu kaputt, ihn noch zu machen ;-)
    Und nächstes Mal trödeln wir nicht so rum, wir werden es jedenfalls versuchen ;-)

    AntwortenLöschen